„Na klar kann er das! Ich werde es ihm schon beibringen!“

„Nein – der ändert sich niemals für eine Frau!“

Hast du diese Sätze schon mal gehört? Immer wieder kommt es vor, dass ich am meisten den ersten Satz bei Frauen vernehme, die einen ach so tollen Mann kennengelernt haben. Aber – so „kleine“ Kleinigkeiten stören sie an diesem Mann.

  • Er ist unpünktlich, kommt immer zu spät
  • Er fasst im Haushalt nichts an
  • Er schwindelt gerne
  • Er laesst sich gehen, wird ungepflegt

Dies sind nur ein paar kleine Beispiele, bei den Frau denkt :“Ach, das kriege ich schon hin. Gar kein Problem!“

Da frage ich mich oft, ist die Frau seine Mutter oder seine Gouvernante, dass sie meint, ihn erziehen zu müssen?

Muss sich eine Frau mit einem erwachsenen Kerl rumschlagen, dem sie noch genaue Anweisungen geben muss, damit ein Zusammenleben für sie erträglich ist?

Ich sage : „NEIN!“

Liebe Frauen, macht euch davon frei:

Kein Mann der Welt wird sich verändern, nur weil ihr es so wollt!

Er wird sich auf die Hinterbeine stellen und sich bockig wie ein Kind verhalten. Er wird gar nicht verstehen, was ihr von ihm wollt – „Noch nie hat sich eine über mich beschwert, du bist die Erste.“ (Schon mal gehört den Satz…?)

Hier kann man nur laut lachen! Er hat schon öfters von Frauen gehört, dass er seine „Macken“ hat, aber – er fand es nie für nötig, sie abzustellen oder sich gar zu verändern. Warum auch, es war für ihn doch sehr bequem einfach so weiter zu leben. Er musste sich doch nicht aufregen!

Hier hilft nur Folgendes:

Unpünktlichkeit:

Ihr seid verabredet und wieder mal hat er die Zeit vergessen, weil andere Dinger wichtiger waren als du?

Du wartest genau 5 Minuten, dann machst du dein Ding alleine.

Ignoriere seine SMS mit der Beteuerung „Ich bin gleich da“ (gleich? Meint er 15 oder 45 Minuten später…?) Du schreibst ihm nichts zurück, lasse ihn doch dahin kommen, wo du aber nicht mehr stehst und wartest!

Das passiert ihm vielleicht noch einmal mit dir, aber ein drittes Mal überlegt er es sich doch pünktlich zu sein.

 

Haushalt:

Wo er geht, lässt er alles fallen. Nehme einen Müllsack, packe dies da rein und lege es in sein Bett!. Sei es schmutzige Wäsche, Schuhe etc. Er protestiert? Dann nehme den Sack und stelle ihn vor die Tür. Die Wohnung ist für euch beide da, beide müssen sich an Absprachen halten. Er macht es nicht? Gut, dann geht es nur auf diese Tour – räume bloß nicht hinter ihm her!

Wasche nicht mehr für ihn. Er ist ein großer Junge und weiß, wie eine Waschmaschine funktioniert. wenn nicht, dann zeige es ihm einmal. Bei seinen ersten Selbst-Wasch-Versuchen achte darauf, dass deine Wäsche nicht dabei ist! Männer stellen sich gerne sehr trottelig an, wenn sie etwas nicht wollen.

Ihr wollt’ ausgehen und ein Berg von Geschirr steht noch in der Spüle. Lasse heißes Wasser ein und wenn er drängt, dass ihr weg müsst, dann lächle ihn an und sage: „Wenn du abtrocknest, geht es schneller“. Sollte er das nicht tun, dann bist du viel langsamer im Spülen als sonst…

Schwindeln

Hier rede ich von kleinen Schwindeleien. Sollte er dich in Bezug auf Gehalt, anderen Frauen anlügen, das ist dann ein anderes Thema.

Wenn Du ihn aber bei einer Schwindelei erwischt, dann spreche ihn offen darauf an. „Ich weiß genau, dass du gerade schwindelst! Es beleidigt meine Intelligenz, wenn du glaubst, dass ich darauf rein falle. Also höre auf damit! Ich bin keine dumme Göre, der du einen Schwachsinn erzählen kannst!“

 

Ungepflegheit

Das ist leider ein Thema, welches sich in festen Beziehungen einschleicht und es selten angesprochen wird – sei es aus Scham oder weil man einfach nicht weiß wie…

Man lernte sich kennen, er war ein durchtrainierter sehr gepflegter Mann. Von Kopf bis Fuß stimmte alles, selbst die Füße waren schön bei ihm.

Doch was ist geschehen? Nach einigen Jahren wurde aus dem Waschbrettbauch ein Bierbauch, die Haare wurden aus lauter Bequemlichkeit zu einer Glatze geschoren, eine Fußpflege hat er schon lange nicht mehr genutzt. Hier muss etwas geschehen: der Mann muss wissen, das er so nicht mehr sexy für euch ist!

Hier muss sehr offen geredet werden! Es muss klar gemacht werden, dass jeder von euch beiden das Recht hat, den Partner wieder zu bekommen, in den man sich verliebt hat. Es macht euch bestimmt nichts aus, dass er ein Bäuchlein bekommen hat. Das ist alles noch hinnehmbar, aber – dass er sich nicht mehr pflegt wie früher, das muss nicht hingenommen werden.

Ich finde, hier kann man auch offen sagen „Du, ich schlafe nicht mehr gerne mit dir. Es ist mir sogar unangenehm, weil du dich gehen lässt. Wenn du nichts dagegen tust, werde ich mich nach einem anderen Liebhaber umsehen.“ (Ihr müsst es nicht tun, aber einen kleinen Schuss vor den Bug sollte er kriegen…)

 

Und nun komme ich zum schönsten Liebesbeweis, den ein Mann einer Frau geben kann:

 

Er verändert sich aus Liebe zu ihr!

Und dies von ganz alleine!

 

Dies wird meistens geschehen, wenn die Frau klare Ansagen macht und auch konsequent ist und – bleibt! Bloß nicht umfallen nach einer Ansage, welche getätigt worden ist!

Plötzlich merkt auch der manipulierendste Mann, dass er so nicht weiter kommt!

Er muss etwas tun, damit die Frau, die er liebt, an seiner Seite bleibt. Und für einen Mann ist es sehr wichtig,  eine Frau glücklich zu machen! Erst dann fühlt er sich als Mann bestätigt.

Er will ihre funkelnden Augen sehen, wenn sie bewundernd und auch staunend ihn ansieht. Er wird dies als Lob für seine „Taten“ sehr gerne entgegen nehmen. Sagt es ihm, dass ihr es bemerkt habt und wie viel Freude er euch damit macht. Dann ist es für ihn so viel einfacher, sich zu verändern, nämlich in den Mann, in den ihr euch mal verliebt hattet oder der Mann, der aus Liebe zu euch seine Macken abstellt.

Solltest Du meine Hilfe benötigen, ich bin jederzeit gerne für dich da.

 

 

 

Wenn es Dir gefaellt - teile es!
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on google
Google